Alles drehte sich um Abba PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 07. Juli 2016 um 10:35 Uhr

 

 

 

Alles drehte sich um Abba:

BT Orchester beim Musikfest in Saeby

 

Ein Abba-Wochenende verbrachte das BT Orchester Bad Bramstedt beim 15. Internationalen Musikfest im dänischen Saeby (1. bis 3. Juli). 27 Bands aus 6 Nationen trafen sich in der Stadt an der Ostsee, und die Bad Bramstedter sind als einziges Orchester immer privat einquartiert. Die Musiker unter der Leitung von Timo Hänf hatten an den drei Tagen fünf Auftritte. Bejubelt wurde die zahlreichen Solisten des BT Orchesters bei ihrem Konzert im Festzelt, allen voran Maike Fraikin am Xylophon, Gert Kruse an der Trompete und Christian Groth auf dem Euphonium. Das BT Orchester hatte für das Musikfest bei den dänischen Freunden unter anderem die Titel „Fresh“, „Blood Sweat and Tears at their best“, den „Florentiner Marsch“ mit diversen Showeinlagen und auch Abba-Titel einstudiert. Das Zelt tobte, und bei der Zugabe „La det swinge“ nahm eine norwegische Musikerin spontan das Mikrofon und sang zu den Klängen des BT Orchesters.

Beim Karnevalsumzug, den es traditionell immer beim Musikfest in Saeby gibt, trug das Orchester dann ein Bühnen-Outfit der schwedischen Pop-Gruppe Abba: Die Frauen hatten ein Minikleid mit Katzenmotiv an, die Männer Jeans, weißes Poloshirt, Hosenträger und Glitzerschlips. Die Orchestermitglieder Luisa Ebeling, Lara Wirp und Amaka Endrikat hatten das Kostüm ausgesucht und auch alle T-Shirts selbst mit den Katzen bemalt. Bei Sonne und Wind marschierte das Orchester mit dem Song „Honey Honey“ dann vom Hafen bis in die Innenstadt. „Das war wieder ein tolles Musikfest bei Freunden. Und für uns ist es immer besonders schön, weil wir das Fest als Gäste und nicht als Organisatoren genießen durften“, sagte die Vereinsvorsitzende Jessica Tonn.

Ausschnitte aus dem Saeby-Programm gibt es beim nächsten Konzert. Es findet am Sonntag, 17. Juli, ab 15.30 in den Außenanlagen der Schoen-Klinik in Bad Bramstedt statt.